Care Day 2020 - BE THE CHANGE
Gleiche Chancen für Care Leaver

Am 21. Februar 2020 fand der 5. internationale Care Day statt. Dieser Tag ist jenen jungen Erwachsenen gewidmet, die einen Teil ihres Lebens in Fremdunterbringung verbracht haben und sich im Übergang in ein selbständiges Leben befinden, die Betreuung also verlassen müssen oder bereits verlassen haben: Care Leaver.
Mehr Info zum Care Day

Wir nahmen dies zum Anlass um als Mitgliedsorganisationen der Plattform Jugendhilfe 18+ mit der Fachtagung "Be the Change – Gleiche Chancen für Care Leaver“ am 21.02.2020 im Rathaus Wien den Care Day erstmals nach Österreich zu bringen und gemeinsam Bewusstsein für diese Thematik zu schaffen.

Die Fachtagung ging der Frage nach, welche (neuen) Formen der (Nach-)Betreuung und Einbindung Care Leaver brauchen und wollen, und welche Angebote es bereits gibt.

Durch die Beteiligung des aufstrebenden Selbstvertretungsvereins „Care Leaver Österreich“, wurde eine Kultur der Selbstvertretung in Österreich unterstützt und die Stimme der Care Leaver gestärkt. Einer Stimme, die von Politik und Gesellschaft gehört werden muss.

Nun zeigen unsere langjährigen, intensiven Bemühungen um eine Verbesserung der Situation von
Care Leavern erfreuliche Erfolge!
 

Der große Andrang zum Care Day, zeigt, dass die Aufmerksamkeit der Fachwelt und Politik endgültig bei diesem Thema angekommen ist.
An der Tagung nahmen über 200 Personen teil, über 30 Anmeldungen konnten wegen Überbuchung nicht berücksichtigt werden.

 

Bei der Veranstaltung wurden eine Fülle von Aktivitäten für Care Leaver präsentiert, die in den letzten Jahren stattfanden oder ganz aktuell entstehen. Dazu gehören u.a. der neu gegründete Verein „Care Leaver Österreich“ mit einer grandiosen Vernetzungsmöglichkeit von Betroffenen über die Youthlinks-Plattform, die aus dem EU-Projekt „Leaving Care“ entstanden ist, das Care Leaver Mentoring-Projekt der Volkshilfe Wien, das EU-Projekt  „A Way Home“ aus Kärnten sowie neueste Maßnahmen, die das Land Vorarlberg durch Betreuungsgutscheine am Ende der stationären Jugendhilfe gestartet hat.

Bilder der Fachtagung "Be the Change - Gleiche Chancen für Care Leaver" zum Care Day

Foto-Credit: ©Volkshilfe Wien, John K.

Weitere Fotos – die bitte immer mit dem Foto-Credit „©Volkshilfe Wien, John K.“ verwendet werden müssen finden Sie hier:

https://drive.google.com/open?id=1SkntjwFp3lyaZ7GVigt_LkkXZyrimjqx

Als Sprecher der Plattform Jugendhilfe 18+ hat Hubert Löffler im Rahmen der Fachtagung das Prinzip der “Öffentlichen Elternschaft“ präsentiert. Aus diesem Prinzip leiten sich die 5 Forderungen der Plattform ab, die für eine verbesserte Form der Hilfen für junge Erwachsene aus der Jugendhilfe gestellt werden müssen. Es sind dies die Forderungen nach Rechtsanspruch, nach Flexibilität, nach Beziehungskontinuität, nach proaktiver Haltung und Stigmatisierungsverbot. Diese Ansprüche leuchten guten Eltern, Fachleuten, ja sogar den meisten PolitikerInnen ein, weil sie in unserer Gesellschaft in guten Familien zur Selbstverständlichkeit gehören.


Weiters hat Maximilian Ullrich von der FICE Austria die Projektergebnisse des zwei-jährigen EU-Projekts „Leaving Care – An Integrated Approach to Capacity Building of Professionals and Young People“ vorgetragen, in dessen Rahmen in den sechs EU-Partnerländern über 385 SozialpädagogInnen und Fachleute ausgebildet werden konnten, Care Leaver Netzwerke aufgebaut, Forderungen an die Politik ausgearbeitet und nationale Konferenzen für weitere Advocacy Arbeit abgehalten wurden.

In dem Tagungs-Programmpunkt
"Blitzlichter aus der Praxis" wurden in acht parallel stattfindenden Kurz-Workshops verschiedene Methoden und Beispiele der Unterstützung von Care Leavern in Österreich präsentiert. Zwei dieser Blitzlichter wurden von Care Leavern durchgeführt (Details siehe Tagungsmappe).
 

Die Fachtagung „Be the Change“ wurde in kürzester Zeit, hoch professionell von MitarbeiterInnen der FICE-Austria (Maximilian Ullrich und Roger Winandy) und der Volkshilfe Wien (Doris Moravec u.a.) organisiert. Das Rathaus wurde von der Stadt Wien und der MAG ELF zur Verfügung gestellt.
Ihnen sei herzlich gedankt!
 

Die Fachtagung wurde außerdem als Abschlusskonferenz des zwei-jährigen EU Projekts "Leaving Care" abgehalten und somit vom Projektinitiator SOS Kinderdorf International, der FICE Austria und dem Rights Equality and Citizenship Programm der Europäischen Kommission mitgetragen und kofinanziert.

Weiters wurde die Fachtagung weitgehend unterstützt und kofinanziert von der
Volkshilfe Wien, a_way – Caritas Notschlafstelle
für Jugendliche, dem DÖJ - Dachverband Österreichischer Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen, OBDS - Österreichischer Berufsverband der Sozialen Arbeit, Jugend am Werk Steiermark sowie der Österreichischen Liga für Kinder- und Jugendgesundheit.

Tagungsmappe

Tagungsmappe zum Download

Vortrag Henri Julius "Bindung und Übergang
ins Erwachsenenleben"zum Download

PPT Projektergebnisse des EU-Projekts
"Leaving Care" zum Download

Weiterführende Informationen:

Aktuelle Entwicklungen:
In Wien wird der konkrete finanzielle Bedarf für Hilfen junger Erwachsener erhoben und der Return of Invest soll errechnet werden. In Kärnten findet am 3. März ein weiteres Gespräch zwischen dem Land und der Plattform Jugendhilfe 18+ statt.

Ein Beitrag von unserer Tagung wurde auch im „Journal um 8 in Ö1 gesendet: https://oe1.orf.at/player/20200226/589317.

Außerdem kann eine Sendung im  Sozial Pod  zum Thema „Kinder- und Jugendhilfe“ nachgehört werden, bestehend aus 3 halbstündigen Podcasts.
 

Weiters ist auf dieses Fact-Sheet zum Altersbegriff in der Politik hingewiesen, welches das Komitee für Kinder- und Jugendgesundheit des Gesundheitsministeriums erarbeitet hat. Dort ist festgehalten, dass den Care Leavern „ein Rechtsanspruch auf Unterstützung über die Volljährigkeit hinaus gewährt werden soll“.

Auch das neue Regierungsprogramm sieht auf S. 284 die „Weiterführung der Betreuung von Care Leavern nach dem 18. Lebensjahr“ vor.

Mit dem ersten Care Day haben wir für die Care Leaver Thematik in Österreich ein Momentum und ein Level an Bewusstsein geschaffen, aus dem sich noch viel positives für die nächsten Generationen österreichischer Care Leaver entwickeln kann.

Mit dieser Tagung wurde ein Grundstein gelegt, um jährlich zum Care Day etwas zu dieser wichtigen Thematik zu veranstalten, das hoffentlich auf stets wachsenden Anklang treffen wird und wir freuen uns, wenn dies in einer weiteren Zusammenarbeit fortgetragen wird!

 

Facit:
Die Zeit zur Umsetzung neuer Hilfen für junge Erwachsene aus der Jugendhilfe ist angebrochen! 

„[Text-Fortsetzung und weiterführende Informationen nach den Bildern]“

FICE Austria

Hauptstraße 15

A-7341 M. St. Martin

Email: office@fice.at

Tel: +43 6649674046

ZVR-Zahl 202095498

Wir werden Ihre Daten nicht an Dritte weitergeben und bemühen uns, wirklich nur relevante und interessante Berichte aus unseren Projekten sowie Einladungen zu unseren Veranstaltungen mit Ihnen zu teilen.


© Copyright 2016 - FICE Austria - All rights reserved | Kontakt | Impressum