Alternativen zur stationären Unterbringung in der Kinder- und Jugendhilfe

July 14, 2014

 

 

Am 4. Juli 2014 haben Landesrat Ing. Maurice Androsch und FICE Austria (Fédération Internationale des Communautés Educatives) Präsident Hermann Radler zu einer Expertenkonferenz zum Thema „Alternativen zur stationären Unterbringung der Kinder- und Jugendhilfe“ eingeladen. 


ExpertenInnen aus dem In- und Ausland referierten zu diesem Thema. Begrüßt werden durften Frau Dr. Maria Herczog PhD, Präsidentin von Eurochild, Director of Family Child Youth Association und Mitglied im Komitee von UNCRC, Frau Estella Abraham, Geschäftsführerin von Core Assets England und Key Assets International, FH- Profin Magª (FH) DSA Christine Haselbacher, Dozentin und Lehrgangsleiterin im Bereich Soziale Arbeit an der FH St. Pölten, Diplom Sozialarbeiterin, systemische Ehe- und Familienberaterin und Supervisorin, Herr Roland Stübi, Diplom Sozialarbeiter, Vizepräsident der FICE Schweiz und Mitglied im Vorstand FICE Europa, Ehemaliger Direktor der Kantonalen BEObachtungsstation Bolligen, sowie Herr Claus Stadelmann, organisatorischer Leiter von PROSOZ Wien und Geschäftsführer der PROSOZ GmbH Familienbetreuung.

 

Diese Veranstaltung war ein wesentlicher Schritt in der Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe im Land Niederösterreich, welche dem zuständigen Landesrat für die Kinder- u. Jugendhilfe in NÖ, Ing. Maurice Androsch, ein großes Anliegen ist. Denn es gilt, neben den budgetären Rahmenbedingungen, die eine gezielte und effiziente Einsetzung der zur Verfügung gestellten Mittel fordern, auch die Kinderrechte in vollem Umfang zu berücksichtigen. In Zusammenarbeit mit der FICE Österreich verschaffte sich LR Androsch einen Überblick über nationale und internationale Entwicklungen und stellte sich mit mehr als 40 geladenen Experten einer intensiven und interessanten Diskussion. 


LR Androsch: „Viele Familien, Kinder und Jugendliche stehen vor Herausforderungen, die sie nicht aus eigener Kraft bewältigen können. Es ist unsere Aufgabe, die Ressourcen dieser Familien, Kinder und Jugendlichen zu stärken. Dazu braucht es in der heutigen Gesellschaft der Vielfalt unterschiedliche, individuell abgestimmte Betreuungsangebote, um zielgerichtet die beste Unterstützung geben zu können.“


FICE Österreich ist die nationale Organisation von FICE International, einer weltweit tätigen Expertengruppe, die sich seit dem Ende des zweiten Weltkrieges um Qualität in der Betreuungsarbeit für Kinder und Jugendliche bemüht, welche nicht das Glück haben, in ihren Herkunftsfamilien aufwachsen zu können.

 

Anbei befinden sich die Ergebnisse der Kleingruppendiskussionen und die Präsentationen von Frau Dr.(Habil) Maria Herczog Ph.D,  Frau FH-Prof.in Maga DSA Christine Haselbacher, Herrn Roland Stübi und Frau Estella Abraham.



Abrahams_St.Poelten_July_2014.pdf

Ergebnisse_St.Poelten_July_2014.pdf

Haselbacher_St.Poelten_July_2014.pdf

Herczog_St.Poelten_July_2014.pdf

Stuebi_St.Poelten_July_2014.pdf

 

 

Please reload

Recent News
Please reload

Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

FICE Austria

Hauptstraße 15

A-7341 M. St. Martin

Email: office@fice.at

Tel: +43 6642214320

ZVR-Zahl 202095498

Wir werden Ihre Daten nicht an Dritte weitergeben und bemühen uns, wirklich nur relevante und interessante Berichte aus unseren Projekten sowie Einladungen zu unseren Veranstaltungen mit Ihnen zu teilen.


© Copyright 2016 - FICE Austria - All rights reserved | Kontakt | Impressum